Apulische Kochrezepte

Apulische Kochrezepte

Icon 24 November 2017
Icon By Ceviasi by Vivitalia Tours
Icon 0 comments

Sie einige apulische Rezepte zur Erinnerung an Ihren Apulien-Aufenthalt!

VORSPEISE: Lampascioni

(Gedünstetes Zwiebelgemüse)

Zutaten
500 g Zwiebeln (Sorte: Muscari comosum – ein Gemüse, das in ganz Italien wild wächst, aber nur in Apulien gegessen wird)
Weinessig
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Die Zwiebeln gründlich waschen, enthäuten und 24 Stunden lang in Wasser legen. Dann die Zwiebeln in reichlich Wasser gar kochen. Mit Weinessig, Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen.

ERSTER GANG: Orecchiette con brasciole

(Nudeln mit Tomaten- und Fleischsoße)

Zutaten für 4 Personen
400 g Nudeln (Orecchiette – eine typisch apulische Nudelart)
1 l Tomatensoße
500 g Kalbsfleisch (in feine Scheiben geschnitten)
100 g Schinken
100 g Schafskäse
1 Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
Basilikum
Salz, Zucker, Pfeffer, Petersilie, Olivenöl

Zubereitung
Das Kalbsfleisch flachklopfen, und die Scheiben mit Schinken und dem in Stücke geschnitttenen Schafskäse belegen. Mit feingehackter Petersilie, Knoblauch, Basilikum, Salz und Pfeffer würzen und das Fleisch aufrollen. Die Rouladen mit Zwirn oder einem Zahnstocher so zusammenbinden, dass der Inhalt nicht herausfallen kann. Das Fleisch in Öl anbraten und herausnehmen. In dem restlichen Öl eine feingehackte Zwiebel und zwei feingehackte Knoblauchzehen anbraten. Die Tomatensauce hinzugeben und aufkochen lassen (ca. ½ Stunde). Mit wenig Salz, Pfeffer und 1 El Zucker abschmecken. Dann die Rouladen in die Tomatensoße geben und alles nochmals aufkochen lassen. In reichlich Salzwasser die Nudeln (Orecchiette) bissfest kochen. Die Nudeln mit der Tomatensoße vermischen und auf die Teller verteilen. Heiß servieren. Die Rouladen werden mit Kartoffelpüree und Salat als Hauptspeise serviert.

NACHTISCH: Torta di ricotta

(Ricottatorte)

Zutaten
300 g Mehl
3 EL Öl
150 g Zucker
1 Prise Salz
400 g Ricotta-Käse
1 EL Puderzucker
Zimt
2 Eigelb
abgeriebene Schale von einer ½ unbehandelten Zitrone

Zubereitung
Einen Mürbeteig aus Mehl, Zucker, einer Prise Salz und 3 EL Öl zubereiten. Bei Bedarf etwas lauwarmes Wasser hinzufügen. ¾ des Teigs auf ein mit Öl gefettetes Backblech legen. Den frischen Ricotta-Käse mit Puderzucker, einer Messerspitze Zimt, zwei Eigelb und etwas abgeriebener Zitronenschale vermischen und über den Teig geben. Aus dem Restteig lange Streifen formen, die kreuzweise über die Käsemasse gelegt werden. Bei 180° im vorgeheizten Backofen eine halbe Stunde backen.