Das traditionelle Marionettentheater

Das traditionelle Marionettentheater

Icon 7 Juli 2017
Icon By Ceviasi by Vivitalia Tours
Icon 0 comments

Das sizilianische Marionettentheater Teatro dei Pupi, entwickelte sich in Sizilien in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In den größten Städten Siziliens wurden Serien aufgeführt, die sich dank begeisterter Teilnehmer des Publikums über Monate fortsetzten. Vergleichbar mit den heutigen Soapoperas kannte das Publikum die verschiedenen Protagonisten des Marionettenspiels – unter denen Orlando besonders beliebt war – und wussten über den aktuellen Stand der Handlung Bescheid. Das Hauptthe-ma dieser Geschichten bzw. dieser mittelalterlichen Ritterdichtungen war der Kampf der Christen gegen die Heiden. Im Jahr 2001 wurde das sizilia-nische Puppentheater von der UNESCO in die Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit aufgenommen. In Palermo, bzw. in ganz Sizilien und sogar im Ausland ist das kleine Theater der Familie Cuticchio, besonders Mimmo, bekannt: Die Atmosphäre des Marionettentheaters soll die der Dorfplätze hervorrufen. Wie in alten Zei-ten sitzt man auf einfachen Holzbänken, und der Raum ist mit Kartons dekoriert, auf denen die wichtigsten Episoden der Rolandsage abgebildet bzw. gemalt sind. Die Pupi sind der Tradition nach handgemacht, die Rüstungen der Ritter bestehen aus Kupfer und Messing und sind das Re-sultat feinsten Kunsthandwerkes. Die wichtigste Figur ist der Puparo, der nicht nur die Aufgabe hat, die Marionetten harmonisch zu lenken, sondern der 40 verschiedene Stimmen nachahmen kann.