Kalabrien: Kulinarische Rundreise

Kalabrien: Kulinarische Rundreise

Icon 9 Januar 2019
Icon By Ceviasi by Vivitalia Tours
Icon 0 comments

Eine Rundreise nach Kalabrien sollte unbedingt gastronomische Höhepunkte, begleitet von exzellenten Weinen der Region enthalten. Ein komplettes Menü besteht z. B. aus verschiedenen „Antipasti“ (Vorspeisen), Pasta  oder Risotto oder Suppe. Danach folgt der Hauptgang, z. B. Fisch oder Fleisch. Je nach Jahreszeit wird nach dem Hauptgang frisches Obst oder „Macedonia“ (= Obstsalat) serviert. Zum Verdauen der üppigen Mahlzeit ist ein Amaro oder eine Grappa empfehlenswert!  Bei einem rustikalen Spezialitätenessen im Rahmen einer Weinprobe lernt man die Bewohner dieser Region am besten kennen! Die großzügige Gastfreundschaft der “Calabresi” kommt nämlich erst  beim Genießen einer gemeinsamen Mahlzeit  zum Vorschein,  z. B. bei einem Schwertfischessen am Meer oder bei  einem rustikalen Imbiss mit Landwein im Waldgebiet oder einem ländlichen Spezialitätenessen in einem typischen Dörfchen. Natürlich können bei Interesse auch Kochvorführungen organisiert werden, zumal die Gerichte der Region auf der Basis von exzellenten schmackhaften Zutaten zubereitet werden.   Im Süden Kalabriens gedeihen nicht nur Orangen, Mandarinen, Klementinen und Zitronen, sondern auch Bergamotten, Cedros und Zetratzzitronen. Hier werden auch die roten Zwiebeln  von Tropea angebaut. Diese Sorte von Zwiebeln  wurde angeblich vor ca. 2000 Jahren von den Phöniziern in dieses sandhaltige Terrain eingeführt. Ein wichtiger Bestandteil der kalabresischen  Küche ist  der „ Peperoncino“, der zum Würzen der Gerichte nicht fehlen  sollte. Bei einer Rundreise nach Kalabrien sollte man es nicht versäumen,  Land und Leute kennen zu lernen, z. B. bei einem Besuch auf einem Bauernhof oder bei den Förstern im Hinterland.Mythos_Land_und_Leute_in_Kalabrien_6_300x199