Durch die schönsten Naturgebiete Siziliens: Der Monte Pellegrino

Durch die schönsten Naturgebiete Siziliens: Der Monte Pellegrino

Icon 8 September 2017
Icon By Ceviasi by Vivitalia Tours
Icon 0 comments

Beliebtes Ausflugsziel in Palermo ist der Monte Pellegrino. Seit der wundersamen Erscheinung der Rosalia, Tochter des Grafen Sinibald von Quisquina, die 1624 die Stadt Palermo von der Pest befreite, wurde er zum Pilgerberg. Alljährlich im Juli findet in Palermo das Fest der Santuzza statt und am 4. September führt eine Lichterprozession zur Pilgergrotte der Schutzpatronin.
Auch Goethe war hier auf der Durchreise. Von ihm stammt die liebevolle Widmung an den Berg, den er das schönste Vorgebirge der Welt nannte, die heute auf einer Tafel, neben unzähligen Votivgaben, in der Grotte der Heiligen aufbewahrt ist.

Eine kleine Wanderung führt auf klar erkennbaren Wegen zwischen Kalksteinwänden den Berg hinauf. Hier kann man das Vogelgezwitscher und das Rauschen der Blätter belauschen. Subtropische Gewächse wie Agaven, Kakteen und Eukalyptus, treffen auf mediterrane Pflanzen, deren leuchtende Farben das ganze Jahr über schön anzusehen sind.
Der Weg führt in Serpentinen an buschartigen Wolfsmilchgewächsen, die hellgrün im Winter, leuchtend gelb im Frühjahr und korallenrot im Sommer schimmern, meterhohen Disteln und wilden Artischocken vorbei, bis durch einen Kiefernwald die Vegetationsgrenze erreicht wird. Hier öffnet sich dem Wanderer ein atemberaubender Blick auf die Umgebung.