Durch die schönsten Naturgebiete Siziliens: Der Parco dello Zingaro

Durch die schönsten Naturgebiete Siziliens: Der Parco dello Zingaro

Icon 13 Oktober 2017
Icon By Ceviasi by Vivitalia Tours
Icon 0 comments
Der Parco dello Zingaro
Der Parco dello Zingaro

1980 setzten sich 6000 Menschen für den Erhalt eines einzigartigen Fleckens macchia mediterranea auf Siziliens ein. Bereits ein Jahr später wurde der Parco dello Zingaro geschaffen und kurze Zeit danach die drei großen Regionalparks am Ätna, in den Madonie- und in den Nebrodi-Bergen. Nahezu hundert weitere Gebiete wurden unter Naturschutz gestellt.

Das Wahrzeichen des Naturschutzparks Zingaro ist die Zwergpalme, aber auch zahlreiche Orchideen. Weitere 32 endemische Pflanzenarten trifft man zwischen Disshalmen, Steineichen und Eschen an. Aus den Stämmen letzterer wurde einst das Manna gewonnen, das in der Heilkunde als leichtes Abführmittel verwendet wurde. Kleine Bauernhäuser und steinerne Hirtenhütten wurden restauriert und zum Teil in Museen umfunktioniert.

Der Parco dello Zingaro
Der Parco dello Zingaro

Neben den vielen Grotten aus der Steinzeit, insbesondere der Grotta dell’Uzzo, sind diese die einzigen Behausungen, die man heute im Park sieht.

Eine mittelschwere Wanderung durch das 1600 Hektar große Gebiet dauert ungefähr vier Stunden. Der Küstenweg ist leicht zu begehen und auch für Kinder geeignet. Lohnend ist ein Abstecher an die weiten Sandstrände der hübschen Badeorte San Vito Lo Capo und Castellammare del Golfo an der Nordküste.