Weitere Feierlichkeiten und Heiligenfeste auf Sizilien

Weitere Feierlichkeiten und Heiligenfeste auf Sizilien

Icon 16 März 2018
Icon By Ceviasi by Vivitalia Tours
Icon 0 comments

Schauplatz eines der ältesten Feste Italiens ist Alcara Li Fusi. Auf einem Hügelkamm, wo noch bis vor wenigen Jahren die letzten Weißkopfgeier Siziliens ihre Nester bauten, wiederholt sich seit 4500 Jahren (immer am 24. Juni), das Fest des Muzzuni. Ein Krug ohne Hals (der Muzzuni), der, gefüllt mit den Früchten der Erde, ursprünglich ein Dankeschön an die Fruchtbarkeitsgötter darbieten sollte, wurde mit dem Christentum als die Enthauptung des Johannes uminterpretiert.
San Giovanni Gemini und Porto Empedocle feiern vom 16. zum 18. Juli das Fest der Madonna del Carmelo. Das Fest beginnt mit einem typischen Ausritt durch die Straßen von Porto Empedocle, gefolgt von der ältesten Madonnenprozession der Stadt, bei der der Palio, ein prunkvoll geschmückter Baldachin mit Marienbildnis, in einem Wettrennen zu Pferd durch die Menschenmenge getragen wird. Die eindrucksvolle Prozession, die am Samstagabend beginnt, endet am Meer, bei den Fischern, die einst diese Tradition einführten und seitdem die Hauptveranstalter geblieben sind.

Fest der Luminaria
Fest der Luminaria, Caltagirone
Die Stadt Caltagirone, die die älteste Keramiktradition Siziliens rühmt, feiert am 25. und 26. Juli jedes Jahres das Fest der Luminaria von Santa Maria del Monte. Emblematisch für diese Stadt ist eine 130 m lange Treppe, die mit kunstvollen Majoliken reich dekoriert ist, und zu diesem Anlass mit bunten Öllaternen belegt wird. Der Höhepunkt des Festes wird am Abend erreicht, wenn die Straßenbeleuchtung ausgeht und die einzelnen Laternen angezündet werden, um ein minuziös zusammengestelltes Blumenmotiv preiszugeben. Das Ergebnis ist ein äußerst suggestives Schauspiel künstlerischer Natur.
Am 15. August wird in Piazza Armerina an den Einzug der Normannen erinnert. Auf Pferden reitet ein Menschenzug in prächtigen mittelalterlichen Kostümen durch die Straßen der Stadt und misst sich in ritterlichen Festspielen.

Zu den Heiligenfesten gehören die Feierlichkeiten, die jährlich zu Ehren der Schutzpatronin Catanias gehalten werden: Das Fest der hl. Agathe und der candelore (Lichtmess). Angefangen mit der Ausstellung des Jungfräulichkeitsschleiers in der Kirche der Heiligen in der 1. Januarwoche, dem Austausch der Reliquien der Heiligen von einer Kirche zur anderen, gefolgt von einer Lichterprozession Anfang Februar, ist es eines der größten Kirchenfeste Siziliens.