Gourmetreise Piemont

GOURMET-PREMIUMREISE: DIE WEINE DES PIEMONT

Rundreise 7 Tage / 6 Übernachtungen

1. Tag: Ankunft
Ankunft im Hotel im Raum Bra. Check-In, Begrüßungscocktail, Abendessen und Übernachtung.

Canelli
Canelli

2. Tag: Acqui Terme – Canelli
Fahrt in das Kurstädtchen Acqui Terme, das sich am südöstlichen Rand des Monferrato-Gebietes befindet. Diese kleine Stadt war in der Antike ausschließlich wegen der schwefeldampfenden Thermalquellen bekannt, heute verbindet man zu Acqui Terme auch den berühmten Rotwein Bracchetto, ein Begriff für Weinliebhaber. Spaziergang durch die historische Innenstadt mit ihren malerischen Gassen und Besichtigung des klassizistischen Pavillon, aus dem die Sulfatquelle entspringt und des romanischen Doms. Im Anschluss Besuch der Enoteca Regionale di Acqui Terme, die sich in einem antiken Palazzo aus dem 15.Jhr. befindet. Degustation der hochwertigen Weine des Gebietes, u. A. des Brachetto d‘Acqui und Dolcetto d‘Acqui, im Rahmen eines schmackhaften Mittagsimbisses auf der Basis von landestypischen Spezialitäten. Fahrt nach Canelli, Hauptstadt des Spumante, dessen Altstadt vom Castello Gancia überragt wird. In dieser Kleinstadt kreierte Carlo Gancia im Jahre 1865 Italiens erster Spumante. Die Sektkellerei der Fratelli Gancia besteht noch heute und ist weiterhin ein Begriff, obwohl mit der Zeit viele renommierte Sektkellereien im Gebiet gegründet wurden. Die sehenswertesten Monumente Canellis befinden sich jedoch in einem unterirdischen Tunnel aus dem 18. Jh., die sogenannten Cattedrali Sotteranee mit einer konstanten Temperatur von 12-14 Grad, in der man endlose Fässer und aneinander gereihte Flaschen sehen kann. Zum Abschluss des Tages leichtes Abendessen in einer sehr hochwertigen Sekt- und Weinkellerei im Rahmen einer Degustation von Weinen der oberen Kategorie. Rückfahrt zum Hotel und Übernachtung.

3. Tag: Trüffelbetrieb – Asti
Nach dem Frühstück Besuch eines Trüffelbetriebes. Den Gästen wird erklärt, wie der Trüffel verarbeitet wird. Nach der Besichtigung erleben die Gäste in Begleitung eines Trifolao (Trüffelsucher) und seinem Hund eine Simulierung der Trüffelsuche. Nach einem ländlichen Imbiss auf der Basis piemontesischer Spezialitäten Besichtigung von Asti, im Mittelalter eine der mächtigsten Stadtrepubliken Italiens. Die faszinierende Kunststadt ist heute in das Weinbaugebiet des Monferrato eingebettet, aus dem der bekannte Schaumwein Asti Spumante kommt. Ein Stadtrundgang über den Corso Alfieri führt an der Kirche San Pietro in Consavia (XV. Jh.) mit dem schönen Kreuzgang und dem romanischen Baptisterium, einst Hauptsitz der Ritter des Ordens des heiligen Johannes von Jerusalem, vorbei. Auf der Piazza Alfieri sieht man noch einige der berühmten mittelalterlichen Geschlechtertürme, darunter die Torre dei Comentini, die elegante Torre Troyana und die Torre Romana. Sehenswert ist ebenfalls der gotische Dom mit Weihwasserbecken und Figuren aus dem XII. und XIII. Jh. sowie Fresken aus dem XVIII. Jh. Zum harmonischen Tagesausklang Besuch eines Weingutes mit Verkostung. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

Monferrato Wein-Gebiet
Monferrato Wein-Gebiet

4. Tag: Alba – Neive – Castello Grinzane Cavour
Fahrt nach Alba, der Stadt der Trüffel und der hundert Türme. Rundgang durch die historische Altstadt und Besichtigung des Doms San Lorenzo. Im Anschluss Zeit zur freien Verfügung zum Schlemmern in der Fußgängerzone Via Vittorio Emanuele. Fahrt nach Neive, auch Terra dei Quattro Vini genannt, denn im Gebiet werden 4 Weine mit DOC und DOCG Auszeichnungen angebaut. Dieser malerisch auf einem Hügel gelegene Ort gehört zu den schönsten der Langhe. Spaziergang durch die verwinkelten Gassen bis zur barocken Kirche von Pietro e Paolo aus dem 18. Jh. Besichtigung einer der bekanntesten Kellereien des Piemonts und Kostprobe des Nebbiolo, Dolcetto, Barbera und weitere Spitzenweine. Weiterfahrt zur größten Enoteca Regionale Piemontese die sich im imposanten Castello Grinzano Cavour befindet. Nach der Besichtigung des Schlosses Einkehr in der Enoteca und Kostprobe hochwertiger Weine sowie von landestypischen Produkten wie z.B. Grappa, Torrone usw. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Langhe-Rundfahrt: Bra – Barolo
Fahrt durch die verträumte Gegend der Langhe, der Hochburg des Piemont-Weines. Die Tour führt vorbei an den Städtchen Bra und Barolo, nach denen die bekannten Spitzenweine benannt sind. Besichtigung einer der berühmten Burgen der Langhe, des Schlosses Serralunga. Um die schwunghaften Formen der mittelalterlichen Burg hat sich ein kleines typisches Bauerndorf entwickelt, das für seine ausgezeichnete Weinproduktion bekannt ist. Weinprobe mit rustikalem Imbiss auf einem Landgut. Anschließend geht die Panoramatour durch die Reblandschaft zurück zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Turin – Schokoladenerlebnis
Fahrt nach Turin und Stadtführung. Die Königsfamilie der Savoyer stammt aus der Hauptstadt des Piemonts und hat in und um Turin ihre architektonischen Spuren hinterlassen. Besuch des Palazzo Reale und seiner Gartenanlagen. Spaziergang von der Piazza Castello zum Mittelpunkt der Stadt, der Piazza San Carlo. In einer Stadt, die für ihre Nougatproduktion berühmt ist, sollte man nicht versäumen, einen Bicerin in einem historischen Cafés einzunehmen und die edlen Pralinen zu verkosten. Zeit zur freien Verfügung. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Heimreise
Frühstück im Hotel und Heimreise.