Rundreise Blumenriviera und Cinque Terre

BLUMENRIVIERA UND CINQUE TERRE

Busrundreise 9 Tage / 8 Übernachtungen

1. Tag: Ankunft
Fahrt zum Hotel im Raum Marina di Pietra Santa. Check-In, Begrüßungscocktail, Abendessen und Übernachtung.

Vernazza, Cinque Terre
Vernazza, Cinque Terre

2. Tag: Cinque Terre
Fahrt entlang der malerischen Steilküste zu den Cinque Terre, die Lord Byron als Paradies auf Erden bezeichnete. Hoch über dem Meer hängen die pittoresken Fischerdörfer Levanto, Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore, wo man trotz steigender Besucheranzahl auch heute noch den Geist vergangener Zeiten atmet. Spaziergang auf der Straße der Liebe (Via dell’Amore), einem in den Felsen gehauenen Fußweg, der die Dörfer Manarola und Riomaggiore verbindet. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung

3. Tag: Rapallo – Santa Margherita Ligure – Bootsfahrt Portofino
Besuch der historisch interessanten Stadt Rapallo mit dem sehenswerten Schloss aus dem XVI. Jh. Fahrt nach Santa Margherita Ligure und Spaziergang durch den Ort. Nach einem Fischessen in einer Trattoria Bootsrundfahrt zu der berühmten Bucht von Portofino. Anschließend Freizeit zum Spaziergang in der charmanten Fußgängerzone des exklusiven Ferienorts, dessen Innenstadt für Autos gesperrt ist. Ein Spaziergang entlang der Promenade lässt den Besucher das elegante und internationale Flair des Ortes genießen, an dessen Hafen nur die Yachten der Reichen liegen. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Toirano – Cervo
Fahrt nach Toirano und Besichtigung der Grotten, die sich unterhalb der mittelalterlichen Stadt befinden. In den Höhlen wurden Funde aus paläolithischer Zeit geborgen. Auf dem sogenannten Friedhof der Bären gibt es eine beachtliche Ansammlung von Knochen und Zähnen. Weiterfahrt und Besichtigung der hübschen Altstadt von Cervo, die sich mit ihren engen Gassen den Berg hinauf schlängelt. Vom Vorplatz der Kirche San Giovanni Battista, die im Volksmund Corallina genannt wird, hat man einen herrlichen Ausblick über das Bilderbuchdorf und die ligurische Küste. Weiterfahrt Fahrt zum Hotel im Raum Sanremo, Check-In, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Sanremo
Halbtagesbesichtigung von Sanremo. Dank der geschützten Lage hat diese berühmte Stadt das ganze Jahr ein gleichmäßig mildes Klima. Im Sommer herrscht lebhafter Badebetrieb. In Gewächshäusern zieht man Blumen (besonders Nelken und Rosen) für den Export. Besichtigung der Altstadt, Città Vecchia oder La Pigna genannt und der Neustadt, mit den Flaniermeilen Corso Matteotti und Corso Imperatrice, so benannt nach der russischen Zarin Maria Alexandrovna, die wie viele Adlige Ende des XIX. Jh. in San Remo überwinterte. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung oder zur Besichtigung der Gewächshäuser. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Nizza – Cannes
Fahrt in die turbulente französische Stadt Nizza, wo man sehr viel italienisches Flair verspürt. Der Badeort an der Côte d’Azur lädt zu einem Spaziergang über den Blumenmarkt und/oder an der Strandpromenade, der sogenannten Promenade des Anglais mit den Luxushotels, eleganten Restaurants und prunkvollen Privathäusern ein. Weiterfahrt nach Cannes und Freizeit in den typischen Gassen und auf dem berühmten Boulevard de la Croisette. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

Montecarlo/Monaco
Montecarlo/Monaco

7. Tag: Monaco/Montecarlo
Fahrt entlang der Côte d’Azur zum zweitkleinsten Staat der Welt, in das Fürstentum Monaco. Spaziergang durch die hübschen mittelalterlichen Gassen und Besichtigung der Kathedrale Saint Nicolas. Diese reiche Kleinstadt wird vom Fürstenschloss der Familie Grimaldi überragt. Nach der Außenbesichtigung des Palastes kann man die Wachablösung vor dem Palast beobachten. Zeit für individuelle Unternehmungen. Fahrt – teilweise auf der Rennstrecke des Gran Prix von Monaco – nach Montecarlo. Gelegenheit zum individuellen Spaziergang oder zum Besuch des weltberühmten Spielkasinos. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Ventimiglia – Basilikumfarm – Bordighera
Fahrt in Richtung Ventimiglia und Besuch der Villa Hanbury bei Ventimiglia. Der exotische Garten beherbergt mehr als 5800 tropische Pflanzen und gehört zu den bedeutendsten botanischen Gärten Italiens. Weiterfahrt nach Ventimiglia und Besuch der Altstadt, die direkt am westlichen Ufer des Flusses Roia liegt. Besonders sehenswert im mittelalterlichen Zentrum, das von einer Stadtmauer umgeben ist, sind die Kathedrale mit der Krypta aus der karolingischen Epoche, das Baptisterium und das Kloster Canonichesse Lateranensi. Spaziergang der Strandpromenade entlang und danach Weiterfahrt nach Dolceacqua und Besuch einer Basilikumfarm mit anschließendem Mittagessen. Fahrt nach Bordighera, eine eleganten Kleinstadt, die starken Einfluss seitens der Engländer erhielt. Bordighera war und ist heute noch ein beliebtes Ferienziel der reichen Engländer, die schon seit dem 19. Jh. die Blumenriviera bereisen. Diese ließen wunderbare Villen mit sehr schönen Gartenanlagen bauen, die noch heute bewundert werden können. Besonders sehenswert sind die Barockkirche Santa Maria Maddalena, die Kirche San Bartolomei degli Armeni und die pittoreske kleine Kirche Sant’Ampelio, die direkt am Meer erbaut wurde. Besichtigung der Gartenanlage Giardino Pallanca. Dieser botanische Garten mit ca. 3000 verschiedenen Pflanzenarten und einer Kakteensammlung wurde bereits Anfang des Jahres 1930 angelegt und ist erst seit Ende der 80-iger Jahre für Besucher zugänglich. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

9. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück Heimreise.